Kunststoff reduzieren und Plastikfrei leben?

In der heutigen Zeit plastikfrei zu leben ist sehr schwierig und fast unmöglich. Doch Warum? Fast alles wird von der Industrie in Plastik verpackt und zusätzlich eingeschweißt. Schau dich doch einfach mal im Supermarkt um – es gibt kein Produkt was ohne Kunststoffverpackung auskommt: Getränke, Wurst, Käse, Brot, Milch & Molkereiprodukte und Fleisch. Auch Gemüse wiegen wir in einer Plastiktüte an der Fruchtwaage ab und produzieren so wieder etwas Plastikmüll. Doch ist darin BPA enthalten oder nicht?

Ganz schlimm finde ich auch, dass Obst geschält und/oder geschnitten wird und dann in einer Plastikverpackung verkauft wird – warum? Können die Leute kein Messer mehr in die Hand nehmen?

Oft Frage ich mich, wie ich die Menge an Verpackungsmüll, die wir Woche für Woche produzieren, reduzieren kann. Wir stellen im 14 tägigen Rhythmus einen gutgefüllten gelben Sack an die Straße. Mich ärgert das ganze jedoch.

Eigentlich versuche ich immer wieder, Kunststoffverpackungen zu vermeiden wenn es geht und kaufe Fleisch / Wurst fast ausschließlich frisch vom Fleischer – dann habe ich nur das Wurstpapier und keine Plastikverpackung.

Ich finde auch, dass die Gesellschaft generell von Kunststoffverpackungen weg kommen sollte und den Entschluss zur Plastikmüllreduzierung stark unterstützen sollte.

Wo und wie kann man Plastik im Haushalt reduzieren?

Jeder, der Kunststoffe in seinem Haushalt verbannen oder reduzieren möchte, kann mittels folgender Liste selbst für sich beginnen:

  • Haushalt
    • Schneidebretter aus Holz
    • Schüsseln aus Glas und Keramik
    • Kochlöffel aus Holz
  • Einkauf
    • Fleisch, Wurst und Käse aus der Bedienung, keine vorverpackten (Prepack) Lebensmittel
    • Joghurt in Glasbechern
    • Kaffeepulver frisch im Kaffeehaus mahlen lassen
    • Papiertüten
    • Zum wiegen von Obst und Gemüse keine Tüte (nur aus Papier oder Stoff) verwenden

Wer von euch hat die Nase auch voll von Plastik und möchte einen Kunststoff-freieren Haushalt?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.